Taras Augen


Rezension zu „Taras Augen“

Autor*in: Katharina Bendixen

Verlag:Mixtvision

Altersempfehlung: ab 14

Rezensionsexemplar

 

Ein Chemieunfall verseucht in die Heimatstadt von Tara und Alún. Einst waren sie ineinander verliebt, doch jetzt leben sie verschiedene Leben. Alún lebt in einer sicheren Stadt, in seiner Freizeit sprüht er auf die Straßen Augen von einem Mädchen, das ihm einst viel bedeutet hat. Aus finanziellen Gründen muss Tara mit ihrer Familie zurück ins Sperrgebiet. Doch sicher ist man dort noch lange nicht. Besonders weil plötzlich immer mehr Bewohner dort erblinden.

Werden sie jemals wieder zurück zu einander finden?

 

 

Fazit

Ich fand die Geschichte ziemlich faszinierend. Über so ein Thema habe ich noch nie vorher eine Geschichte gelesen. Für mich waren am Ende noch ein paar Fragen offen. Es stört mich schon, dass man darauf keine Antwort bekomm. Ich denke aber, dass es kaum einen anderen auffällt.

Das Buch ist auf jeden Fall eine Empfehlung. Der Schreibstil ist super, man wird richtig in die Geschichte reingezogen. Das ganze Buch hat so eine besondere Atmosphäre. Ich könnte es mir richtig gut als Film vorstellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..